Trainingsinhalte und Disziplinen des Taekwon-Do

- Gymnastik (Dosoo dallyon)
Gelenkigkeit, Muskeltraining, Ausdauer, Dehnung

- Grundschule (Kibon yonsup)
Abwehr- und techniken

- Formen (Tul)
Vergleichbar einem festgelegtem Kampf gegen einen imaginären Gegner.

Der Bewegungsablauf folgt einem Diagramm. Genauigkeit – Kraft – Ablauf

- Kampf (Matsoki)
Sambo Matsoki Dreischrittkampf
Ibo Matsoki Zweischrittkampf
Ilbo Matsoki Einschrittkampf
Bal chayu matsoki Fußkampf
Banchayu matsoki Scheinkampf
Chayu matsoki Freikampf

-Selbstverteidigung (Hosing-sul) Befreiungstechniken

-Theorie (Ilon) Sinn und Zweck lernen und erkennen

-Verhalten (Tedo) Die innere Einstellung, Verhaltenskodex

-Bruchtest (Kyok Pa) Brechen von Massivholz (30x30 cm)

-Spezialtechniken (Tukki) Für Fortgeschrittene


 


 

Die 9 Grundprinzipien

1. Lerne genau die Theorie der Kraft (siehe: Was ist TKD?)
2. Verstehe Sinn und Zweck jeder Bewegung
3. Bringe Hand, Fuß und Blickrichtung in eine Aktion (z.B. Stoppen)
4. Suche immer die geeigneten Blöcke oder Angriffswerkzeuge
5. Finde den richtigen Winkel und die richtige Distanz für Verteidigung und Angriff
6. Beuge vor jeder Ausführung einer Technik leicht und locker Arme und Beine
7. Fast alle Bewegungen haben eine Gegenbewegung
8. Führe die Bewegungen in einer Sinuswelle aus!
9. Zu jeder Technik gehört eine Atemtechnik


 

Dojang – Regeln

1. Erscheine rechtzeitig zum Training
2. Verneige Dich beim Betreten/Verlassen des Dojang und beim Partnertraining
3. Trage immer einen sauberen Dobok (Anzug)
4. Trage Deinen Dobok nur zum Training oder Wettkampf
5. Im Dojang nicht Essen, Trinken oder Rauchen
6. Trage keinen Schmuck und halte Fuß/Fingernägel kurz
7. Vermeide unnötiges Sprechen
8. Nicht ohne Anweisung des Trainers trainieren
9. Betrete den Dojang nicht mit Schuhen
10. Begegne den höheren Gurten mit Achtung
11. Sei höflich und hilfsbereit und Missbrauche niemals Deinen Sport